Bildungsangebot

4. Klasse

Klassenlehrerin: Judith Sägesser

Endgültig verlässt das Kind seine frühe Kindheit und betrachtet die Umwelt mit verstärktem Ich-Bewusstsein. Die Bande elterlicher Grundprägung lockern sich und das Kind gerät häufig genug in Verunsicherung und Bangen. Es bedarf eines innerlichen Rucks, es braucht Mut und Kraft, den Weg nach vorne zu gehen, besonders wenn mit allem gebrochen wird, was bisher war, und unklar ist, wohin der Weg führen wird. 

Neue Akzente im 4. Schuljahr

Die Bilderwelt der nordischen Mythologie begleitet die Kinder in diesem Schuljahr. Sie erzählt von den grossen Entwicklungsgesetzen von Göttern, Welt, Mensch und Naturkräften. Die Götterwelt vergeht, der Mensch gestaltet als Held sein Schicksal. Es ist die Situation des zehnjährigen Kindes. Mut in die eigenen Kräfte wecken diese Heldengeschichten.

Gleichzeitig erwacht starke Zuwendung und Wissbegierde an der Natur. Mit gosser Freude wird der erste Naturkunde- und Heimatkundeunterricht entgegengenommen.

Mit Mut und Kraft vorwärts

Die Bilderwelt der nordischen Mythologie begleitet die Kinder durch dieses Schuljahr, und auch die neu erwachte Wissbegierde an der Natur bekommt Nahrung. Dies ist nicht zufällig, denn das Kind verlässt nun seine frühe Kindheit und betrachtet seine Umwelt mit verstärktem Ich-Gefühl. Es muss nun Mut und Kraft entwickeln, um seinen Weg vorwärts zu gehen.

 

IBDP Newsletter

Erhalten Sie regelmässig News zum IB Diplomprogramm

IB World School