Bildungsangebot

Chorprojekt 2013 Langenthal und Solothurn

Chorkonzerte der Rudolf Steiner Schulen
Solothurn und Langenthal

Franz Schubert

MAGNIFICAT für Soli, Chor und Orchester

Johann Nepomuk Hummel

KONZERT FÜR TROMPETE und ORCHESTER in ES

John Rutter

GLORIA für Chor, Brass Band, Orgel und Perkussion

pdfFlyer zum Chorkonzert 2013

Unsere Chorprojekt-Gönner  Pressespiegel

SOLOTHURN

Sonntag 5. Mai 2013, 17.00 Uhr in der Jesuitenkirche
Aktueller Beitrag aus der Solothurner Zeitung vom 7. Mai 2013.

LANGENTHAL

Freitag 24. / Samstag 25. Mai 2013, 18.30 Uhr im Stadttheater


Gesamtleitung

Hans-Ulrich Fischbacher und Barbara Witschi-Bracher

Chor

Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Eltern und Freunde der Rudolf Steiner Schulen

Kammerensemble Langenthal

Leitung Núria Rodríguez

Solisten-Ensemble der Oberaargauer Brass Band

Leitung Armin Bachmann

Orgel Danielle Käser
Trompete Bernhard Jörg

Sopran Leticia Kahraman
Alt Katja Baumann
Tenor Livio Schmid (Konzert Solothurn), Daniel Bösiger (Konzerte Langenthal)
Bass Florian Engelhardt (Konzert Solothurn), Roger Bucher (Konzerte Langenthal)

Franz Schuberts «Magnificat» aus dem Jahre 1815 zeigt – trotz seiner formvollendeten Gestalt – in seiner einfachen Gliederung noch Züge eines Frühwerks, Schubert war zur Zeit der Komposition ja auch erst 18 Jahre alt, hatte sich aber bereits seit 1812 mit der Komposition von «Kirchenmusik» auseinandergesetzt und in der kurzen Zeitspanne zahlreiche Werke dieser Gattung geschaffen.

Johann Nepomuk Hummel hatte einst als Kapellmeister an Schikaneders (des «Zauberflöte»-Librettisten) Wiener Theater «An der Wieden» angefangen. Mozart nahm ihn dort unter seine Fittiche und gab ihm gewissermassen Starthilfe für eine spätere internationale Karriere als Klaviervirtuose. Hummel erschuf sich ebenfalls mit eigenen Werken eine in seiner Zeit herausragende Stellung als Komponist. Sein «Trompetenkonzert, Es-Dur», erklingt auch heute noch häufig in den Konzertsälen der Welt.
Mit besonderer Freude erfüllt uns, dass ein ehemaliger Schüler der Rudolf Steiner Schule Langenthal, Bernhard Jörg, nun – zum 30-jährigen Bestehen der Schule – die Solopartie dieses Konzertes interpretiert. Bernhard Jörg ist Mitglied verschiedener Orchester und Ensembles, unterrichtet Trompete am Konservatorium Freiburg und ist freischaffender Musiker.

Mit dem «Gloria» von John Rutter aus dem Jahre 1974 bringen wir sicherlich einen besonderen Leckerbissen zu Gehör. Die klanglich attraktive Tonsprache des englischen Komponisten ist zeitlos und modern zugleich; Quartenschichtungen, Dreiklangsreihungen in Ganztonbeziehungen, zahlreiche Taktwechsel und unregelmässige Taktarten sorgen für Hochspannung, noch dazu in der fulminanten Begleitung durch das Solisten-Ensemble der Oberaargauer Brass Band. Der erste und dritte Teil der Komposition warten mit mitreissenden Klangballungen auf, während der Mittelsatz in seiner meditativen Innerlichkeit einen Ruhepunkt bildet.

IB World School

IBDP Newsletter

Erhalten Sie regelmässig News zum IB Diplomprogramm
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen