Bildungsangebot

Vom Korn zum Brot – unsere Arbeit auf dem Bauernhof 

Iwona Ewert. Nach den Osterferien im letzten Jahr war es soweit. Endlich durfte die 2. Klasse auf den Bauernhof. Die Freude war gross bei den Kindern. Jeden Dienstag, nach dem Epochenunterricht, machten wir uns auf den Weg. Der Zug brachte uns nach Madiswil. Vom Bahnhof aus absolvierten wir den 40 minütigen Fussmarsch zum Quellenhof. Nach einem gemeinsamen Mittag übernahmen die Kinder den Stalldienst bei Rössern, Schweinen und Hühnern.

Schaber, Mistgabeln und Schaufeln wurden geschwungen. Es wurde neue Einstreu gegeben und gefüttert. Die grosse Aufregung, die zu Beginn herrschte, legte sich bei der Arbeit mit den Tieren. Eine wunderschöne Aufgabe wurde uns die Arbeit auf dem Feld. Ein grosses Stück Acker wurde für uns gepflügt. Die duftende Erde öffnete sich bereitwillig für unser Korn. Mit gemeinsamer Kraft wurde die Egge gezogen. Jedes Kind bekam ein Stück Erde zugewiesen und nun wurde mit einem gemeinsamen Spruch das Korn gesät. Mit einem anschliessenden Lied und einer kurzen ehrfurchtsvollen Stille übergaben wir die Saat den Elementen.

An jedem Arbeitstag schauten wir wie weit das Korn wieder gewachsen war. Wir entfernten Unkraut und gaben Gülle. Zur Erntezeit hatte Vincent eine scharfe Sense bereit. Mit seiner Hilfe durfte jeder ein Stück abmähen. Wir banden Garben und weil diese Arbeit lange dauerte, wurden wir mit dem Traktor zum Bahnhof gefahren. Im Herbst begannen wir mit dem Dreschen. Es hat manchen Tag gedauert bis das Korn frei war. Mit Sieben entfernten wir die Spreu und mit Getreidemühlen wurde fleissig das Mehl gemahlen. Dann war es endlich soweit. Am letzten Bauerntag vor den Weihnachtsferien durften wir unser Brot backen. Jeder formte sich seinen Laib und schaute zu wie er im Holzofen der Hitze ausgesetzt wurde. Wie das duftete, als wir es empfangen durften! Manche Kinder mussten sofort probieren. Am nächsten Tag erinnerten wir uns nochmals der schönen Zeit und brachen einen grossen Laib, den uns Vincent mitgegeben hatte. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt – unser Brot!

Vielen Dank Vincent und seiner Familie für die liebevolle Betreuung!

Auszüge aus Berichten der Kinder

Leonie. Das Brot war sehr lecker. Im Heustock haben wir eine Turnhalle gebaut.

Arend. Wir durften mit Vincent uns den Ofen ansehen. Wir haben im Stroh gespielt.

Noah. Wir haben geeggt und das Ross hat die Egge gezogen.

Myriam. Vincent hat uns die Sachen gut erklärt.

Björn. Das Säen war schön und die Wanderung zum Bauernhof war mühsam. Das Ställe ausmisten war auch anstrengend.

Aurelia. Es war schön, dass neugeborene Kälbchen zu sehen.

Sophie. Es hat mir Spass gemacht, dass wir auf dem Wagen zum Bahnhof gefahren sind.

Josef. Es war schön, dass Vincent mir meinen Hund Bela gegeben hat.

Joachim. Wir haben die Schweine, die Hühner, und die Pferde ausgemistet und viel Mehl gemacht und Brot gebacken und gedrescht und wir haben das Korn von der Spreu getrennt.

Kim Leonie. Es ist schön gewesen bei den Tieren zu arbeiten. Es hat Spass gemacht bis das Korn zu Brot geworden ist.

Basil. Das Mähen hat mir sehr Spass gemacht. Mir hat das Dreschen sehr Spass gemacht. Mir hat das Mahlen gefallen.

Timo. Die Zusammenarbeit hat mir viel Spass gemacht und die Schweine zu pflegen.

Milan. Die Tiere haben mir Freude gemacht. Es hat mir Spass gemacht auf dem Bauernhof.

Chiara. Wir sassen am Wegrand und assen Korn während das Ross die Egge zog.

IB World School

IBDP Newsletter

Erhalten Sie regelmässig News zum IB Diplomprogramm
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen